2

Fragen allgemein zur Prüfungsvorbereitung

Prüfungsvorbereitungslehrgänge bieten unterschiedliche Bildungsträger an, z. B. IHKs, Berufsschulen und private Bildungsträger. Am besten solltet ihr einen Lehrgang bei einem erfahrenen Träger machen, der auf das Thema Ausbildung spezialisiert ist und Trainer/-innen nutzt, die langjährige Erfahrung in der Prüfungsvorbereitung haben und in Prüfungsausschüssen aktiv sind. Die Anbieter der Lehrgänge sollten mit aktiven Methoden arbeiten, individuell auf die Auszubildenden eingehen und die Inhalte so einfach und verständlich erklären, dass alle Auszubildenden die Themen verstehen und nicht nur auswendig lernen müssen.

Vielleicht entscheidet ihr euch auch für uns? Hier kommt ihr zu unseren offenen Lehrgängen:

Falls die Inhalte in der Berufsschule so vermittelt wurden, dass du alles verstanden hast, dich sicher fühlst und du auch noch die Inhalte aus dem ersten Ausbildungsjahr drauf hast, dann brauchst du eigentlich keine extra Prüfungsvorbereitung. Wir haben aber festgestellt, dass viele Auszubildende im Online-Unterricht nicht so gut mitkommen konnten, häufig Lernlücken entstanden sind und wichtige Prüfungsinhalte oft nicht verstanden wurden oder schon wieder vergessen sind. Zudem ist es eine sehr effektive Möglichkeit, sich noch einmal die wesentlichen Inhalte in einer komprimierten Form rechtzeitig vor der Prüfung intensiv zu verstehen. Manche Auszubildende sehen vor der Prüfung „vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr“ und wissen nicht mehr, was für die Prüfung wesentlich ist. Ein guter Prüfungsvorbereitungslehrgang fokussiert sich auf die wesentlichen Prüfungsanforderungen und gibt dir ein sicheres Gefühl. Frag doch mal deine Ausbilderin oder deinen Ausbilder, ob sie dir nicht einen Kurs bezahlen. Das ist gut für das Image des Ausbildungsbetriebs und unterstützt dich wunderbar. Falls ihr mehrere Auszubildende im Unternehmen seid, dann könnt ihr auch einen internen Kurs buchen, das ist noch günstiger und kann dann optimal auf die Rahmenbedingungen des Unternehmens angepasst werden.

Wir bereiten schon seit vielen Jahren Auszubildende auf die sehr erfolgreiche Abschlussprüfung vor und haben festgestellt, dass ca. drei Wochen vor der Prüfung ein perfekter Zeitpunkt für eine intensive Prüfungsvorbereitung ist. Bis dahin hast du schon erkannt, wo deine Defizite sind und kannst im Lehrgang zielorientiert Fragen stellen. Außerdem hast du nach dem Kurs noch ausreichend Zeit bis zur Prüfung, damit du alles Gelernte noch individuell vertiefen und behalten kannst.

Für deinen Prüfungserfolg ist wichtig, dass du eine gute Kombination aus abgestimmten Medien, Methoden und Betreuungen bekommst, die individuell auf dich eingeht. Und Spaß muss es natürlich auch machen. Digitale Selbstlernmedien sind perfekt zum Vorbreiten, Vertiefen und Nachbereiten der Inhalte. Die Trainer/-innen sollten auf deinen Lernstand und deine Fragen eingehen, methodisch abwechslungsreich arbeiten und die Inhalte mit Spaß, Praxisbezug, Prüfungsnähe und viel Verständlich machen rüberbringen. Der Kurs sollte nicht zu kurz und nicht zu lang sein, wir haben sehr gute Erfahrungen mit fünf Tagen gemacht. Eselsbrücken, Tipps zum Merken, Übungsaufgaben, Lernstandsfeststellungen sollten selbstverständlich sein.

 

Kontakt

Ausbilder-Akademie GmbH

Telefon: 06734 96297-20
Telefon: 06007 9387-11

info@Ausbilder-Akademie.de

(Bitte beachten Sie bei Kontaktaufnahme unsere Datenschutzerklärung.)

Kontaktformular

Call-Back Kontaktieren Sie uns Imagebroschüre Ausbilder-Akademie GmbH Kontakt social media